info

Kapitelhaus St. Johann in Osnabrück

Umbau und Sanierung des Kapitelhauses - Fertigstellung 2006 

Beim Umbau und der Sanierung des Kapitelhauses der Stiftskirche St. Johann in Osnabrück mit seinen rund 620 m² Nutzfläche wurden die brandschutztechnischen Anlagen erneuert. Zudem wurde das Gebäude behindertengerecht ausgestattet.

Der Hauptflügel des Kapitelhauses wurde dazu komplett umgebaut und entkernt. In diesem Bereich wurde der Fußboden rund 75 cm abgesenkt, sodass sich eine barrierefreie, durchgehende Ebene im gesamten Eingangsgeschoss ergab. Durch die Entkernung wurde die Substanz des Baukörpers sichtbar gemacht und betont. Die alte Traufgasse wurde in das Gebäude einbezogen.

Das neue, zentrale Treppenhaus mit seinem innenliegenden Aufzugskern wurde in einen offenen Baukörper integriert, der sich in seiner Gestaltung dem historischen Mauerwerk unterordnet. Die Räume des bisherigen Obergeschosses wurden neu geordnet, der Nebenflügel des Kapitelhauses ist ebenfalls umgebaut worden. Die Wohnung im Dachgeschoss sowie die Sakristei im Erdgeschoss blieben unverändert.