info

KIRCHE ST. LUCIA in Harsewinkel

Umgestaltung und Neustrukturierung der Kirche - Fertigstellung 2016 

Die schlichte Eleganz und zurückhaltende Ästhetik der Kirche St. Lucia sollte betont und wieder erlebbar gemacht werden.

Der Altarbezirk ist um zwei Joche in den Kirchenraum vorgezogen worden. So findet die Messe in der Mitte der Gemeinde statt – dem zweiten Vatikanischen Konzil wird so Rechnung getragen. Der Altarbezirk ist gegenüber dem Altbestand um drei Stufen abgesenkt worden. Durch ein modulares Sitzkonzept wurde der Kirchenraum klar strukturiert und die schlanken Pfeiler und Säulen wieder hervorgehoben.

Bei Hochfesten besteht die Möglichkeit, die vorhandenen 120 Sitzplätze der neu zwischen den Säulenreihen aufgestellten Bänke durch Bestuhlung zu verdoppeln.

Das Taufbecken wurde in den Chorraum verlegt. Taufbecken, Altar und Hauptportal sind durch die Mittelachse der Kirche miteinander verbunden. Das Tabernakel wurde an die Stirn des rechten Kirchenschiffes versetzt.

Vor den Windfanganlagen wurden achsensymmetrisch das Beichtzimmer und ein Stuhllager in leichter Bauweise frei in den Raum gestellt.